SEO

Wie du in 6 Schritten eine profitable Nische finden kannst!

Nische finden

Mit der richtigen Nische zum Erfolg

Wer hat nicht schon einmal mit dem Gedanken gespielt, im Internet quasi nebenbei Geld zu verdienen. Mal abgesehen von den gängigsten Varianten – bei oft langweiligen Umfragen mitzumachen oder neunmalkluge Texte zu verfassen – mit dem Erstellen und Betreiben einer Nischenwebsite ist das durchaus möglich.

And this is how it works 😉

Du erstellst eine Nischenwebsite mit einem bestimmten Nischenthema. Deine Seite erzeugt durch ihren Expertenstatus und gute Reputation im Internet ein gutes Ranking in den Suchmaschinen. Dadurch hast du eine gewisse Besucherzahl auf deiner Seite, denen du wiederum Produkte deiner Nische anbieten kannst. Diese sind mit den Websites der anbietenden Shops verlinkt. Wenn Dein Besucher sie dort kauft, bekommst Du als Betreiber der Nischenseite für die Vermittlung eine Verkaufsprovision. Dieses System nennt sich Empfehlungs- oderAffiliate-Marketing und funktioniert in allen erdenklichen Branchen.

Eine Nischenwebsite befasst sich mit einem sehr spezifischen Themenbereich. Wenn Deine Nischenseite dazu überdurchschnittlich viele Informationen und Mehrwert bietet, hat sie eine große Chance, von Google hoch gelistet zu werden. Die Nische „Bio“ war vor vielen Jahren einmal ein solches, sehr spezielles Nischenthema. Inzwischen schätzt man die Umsätze allein für den Konsum von nachhaltigen Produkten in Deutschland auf rund 46 Milliarden Euro. Für das Jahr 2012, wohlgemerkt. In einer kleinen Nische kann also mit ein bisschen Glück, sehr viel Geld stecken 😉

Beispiel einer Nische

Nischenseiten behandeln das gewählte Thema in der Regel sehr detailliert. Stellen wir uns deshalb einmal vor, dass du eine Nischenseite zum Thema Gemüse-Anbau erstellt hast:

Auf dieser Seite erklärst du deinen Lesern wie du Obst und Gemüse im eigenen Garten anbaust und gibst Ihnen Tipps zur Aufzucht von Jungpflanzen. Falls sich ein ganz bestimmtes Düngemittel oder ein Gartenwerkzeug in deinen Augen bewährt hat, hast du die Möglichkeit einen Link im Text oder als Bild zu platzieren. Dieser Link führt wiederum zu Amazon oder einem anderen Online-Shop. Durch die Vermittlung des Artikels, verdienst du dann einen bestimmten Prozentsatz Provision.

Damit das gewählte Nischenthema profitabel ist, muss es 3 wichtige Voraussetzungen erfüllen:

Nische finden

  • Je höher das Suchvolumen, desto besser (Mehr Suchvolumen = Mehr potenzielle Besucher)
  • Die Konkurrenz in deiner Nische sollte so gering wie möglich sein
  • Das Nischenthema sollte genug finanzielles Potential generieren (Warenwert 30€ oder höher)

Viele Wege führen zur richtigen Nische!

Um die oben genannten Voraussetzungen zu erfüllen und eine profitable Nische zu finden, bedarf es also einer genauen Keyword Recherche. Die Methoden dafür sind vielfältig, führen allerdings nicht immer sofort zum Ziel. Das Nutzen von Notizbücher beim Brainstorming kann genauso hilfreich sein wie das Mindmapping oder ein Gespräch mit Deinen Freunden und Verwandten über Hobbies, Ängste oder Leidenschaften.

In 6 Schritten deine Nische finden!

Schritt 1: Das Brainstorming

Diese Technik wendest Du am besten mit Freunden oder Bekannten an. Es werden alle spontanen Ideen zum Thema gesammelt und auf einem Blatt Papier aufgeschrieben. Hier kannst du erst mal alles Aufschreiben, was dir spontan in den Sinn kommt. Beschränke dich nicht von Anfang an in deinem Denken, sondern lass´ deinen Ideen freien Lauf. Die Analyse kommt später! Denn erst in der 2. Phase werden die Ideen und Vorschläge sortiert und anschließend bewertet.

Das Mindmapping ist eine besondere Form des Brainstormings und ist meine Persönliche Lieblingsmethode, um neue Nischen zu finden. Durch die Zusammenhänge in der Mindmap fallen dir plötzlich Sachen ein, an die du so noch nie gedacht hast – Also probier´s mal aus! So kannst Du eine interessante und profitable Nische finden.

Schritt 2: Die Bestandsaufnahme

Was hast Du im Internet in der letzten Zeit gekauft? Worüber machen sich Deine Freunde Gedanken – oder sogar Sorgen? Welche Themen sind in Deinem Heimatort aktuell? Welche Fragen werden in den Foren behandelt? Worüber berichten exklusiv und aktuell Tageszeitungen und Magazine? Findet ein Bekannter keine befriedigende Antwort auf seine brennende Frage oder keine ausreichende Information zu einem bestimmten Thema? Dann findest Du dadurch vielleicht genau die richtige Nische für Deine Nischenwebsite.

Schritt 3: Die Affiliate Partnerprogramme
Nische finden Affiliate

 

Diese Partnerprogramme (z.B. Amazon Partnerprogramm) sind Vertriebskooperationen zwischen Website-Betreiber und Unternehmen.
Wenn Du „Amazon Partnernet“ bei Google eingibst, gelangst Du auf die entsprechende Internetseite. Nach dem Anmelden kannst du dir die Produkte aussuchen die du bewerben willst – und zwar egal ob du ein großes Netzwerk oder einen Blog betreibst. Genauso funktioniert es bei eBay Partner Network DE und vielen weiteren Partnerprogrammen – Durch die angebotenen Affiliate Programme bekommst neue Ideen für Produkte und Dienstleistungen, die du vielleicht auf deinem Blog anbieten könntest. So kannst du dich ganz easy inspirieren lassen und ohne großartig nachzudenken, eine Nische finden.

Schritt 4: Affiliate-Netzwerke

Oder Du nutzt eines der zahlreichen Affiliate-Netzwerke. Diese sind sozusagen die Vermittler zwischen den Website-Betreibern und den Händlern und stellen die Technik zur Messung der Verkäufe, der Klicks und zur Abrechnung gegenüber den Händlern bereit. Über 100partnerprogramme.de kannst Du beispielsweise die Liste der Top-10 Affiliate-Netzwerke einsehen und Dir gezielte Informationen über Schwerpunktthemen, Vergütungsmodelle oder Trackingmethoden einholen. Danach wählst Du Dir das passende Partnerprogramm aus und meldest Dich an. Nach dem Freischalten suchst du dir die geeigneten Werbemittel aus und baust den Werbemittel-Code in Deine Website ein.

Schritt 5: Die Bestseller

Um erfolgreich im Affiliate-Marketing zu sein, ist es unumgänglich, die Bestseller der jeweiligen Händler zu kennen. Wenn Du zum Beispiel nach „Amazon Bestseller“ suchst, wird Dir Deine Suchmaschine die Seite „Amazon.de Bestseller: Die beliebtesten Artikel auf Amazon“ anbieten. Öffne sie und Du wirst unter den Rubriken „Elektronik und Foto“ oder „Küche, Haushalt & Wohnen“ die entsprechenden Topseller finden. Das gleiche funktioniert natürlich auch bei anderen Online-Versandhändlern und ist ein cooles Werkzeug wenn du eine neue Nische finden willst 🙂

Schritt 6: Market Samurai

Bei Market Samurai funktioniert die Keyword-Recherche und Konkurrenz-Analyse wesentlich effektiver und ist zudem mit hilfreichen Empfehlungen versehen. Die Suchergebnisse werden mit verschiedenen Angaben zur Suchmaschinenoptimierung, zur Monetarisierung oder zum Ranking ergänzt. Ein weiteres sehr hilfreiches Tool ist MozBar om8.

Fazit: Nische finden

Zeit ist Geld – gerade auch beim Finden der richtigen Nische. Mit einer ganz genauen Keyword Analyse, kannst Du den Grundstein für Deinen späteren Erfolg legen. Dagegen kann eine oberflächlich angelegte Nischen-Wahl schon der erste Schritt zum Scheitern sein.

 

Leave a Comment